Fandom

Warframe Wiki

Gestohlene Träume

2.084Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare5 Teilen

Gestohlene Träume ist eine Quest die den Spieler auf die Suche nach arkanen Kodizes schickt, rätselhaften Artefakten an denen die verschiedensten Fraktionen ein Interesse bekundet haben. Diese Quest führt den Spieler in den Spionage Missionstyp ein.

Man erhält die Quest, nachdem man das Phantom auf der Phobos-Brücke auf dem Mars besiegt hat.


VorgehensweiseBearbeiten

Maroo gefangen nehmen (Tharsis, Mars)Bearbeiten

Mit einem Ausdruck und Interesse an den arkanen Kodizes, sendet Lotus die Tenno "Maroo" zu finden und zu fangen, irgendwo in der Corpus Basis in Europa hält sie sich versteckt. Lotus erklärt auch dass die arkanen Kodizes seit Jahrzehnten ein Geheimniss sind seit sie ausgegraben wurden und ohne dass Irgendjemand weiss was sie sind.


Als Missionsziel besitzt Maroo übt eine Paar Aklex und kann Smoke Screen nutzen, um unsichtbar Verfolgern zu entgehen.


Auch hat Maroo die Möglichkeit, sich mit ihren Waffen zu verteidigen ähnlich wie Tenno-Begleiter wenn man eine Befreiungsmission macht.


Während der Mission versucht Lotus Maroo zu überreden zu den Tenno zu kommen da es in ihrem besten Interesse ist.


Nach der Gefangennahme der Tenno erhälten man eine Videoübertragung von Maroo´s Verhör, wo gezeigt wird das Tyl Regor sie beauftragt hatte ein Stück eines arkanen Kodizes von einem Orokin Wrack heraus zu holen. Aber, aufgrund ihrer Abneigung gegenüber den Grineer, gab sie dem Grineer eine Fälschung und verkaufte das Stück arkanen Kodizes die Corpus. Maroo nahm das Schutzangebot von Lotus an, nach dem Ihr klargemacht wurde welche Gefahr sie von den Grineer erwarten kann. Im Austausch gibt sie die Aufenthaltsorte der arkanen Kodizes preis.


Codex I (Unda, Venus)Bearbeiten

Mit Maroo´s Informationen wurde das Stück arkanen Kodizes auf der Corpus Station Unda im Orbit um Venus lokalisiert.


Die Tenno werden beauftragt in einer Spionage-Mission die Daten des Codex von den Corpus zu beschaffen.Es ist dazu nötig in alle 3 Sicherheitskammern zu gelangen und den Terminal zu Hacken bevor die Selbszertörungscountdown der Daten abgelaufen ist.


Während der Mission informiert Maroo den Spieler über die Vorgehensweise. Jede Sicherheitskammer ist gespickt mit Sicherheitssystemen wie Kameras und Lasern, welche Alarm schlagen können. Sobald der Alarm ausgelöst worden ist, hat man noch 30 Sekunden Zeit zum Daten-Terminal zu gelangen und dieses zu Hacken bevor die Daten gelöscht werden.


Alle 3 Daten-Kammern müssen gehackt sein bevor die Extraktion möglich wird.


Nach erfolgreichem Abschluss der Mission berichtet Ordis, dass die Corpus im Besitz von drei arkanen Kodizes sind, während die Grineer zwei besitzen. Die Corpus glauben laut Ordis auch, dass die Kodizes, wenn sie vervollständigt werden, sie zu einem verlorenen Orokinschatz führen werden, der auch Maroo´s Interesse weckt.


Codex II (Pantheon, Merkur)Bearbeiten

Diese mal werden die Tenno zu einer Grineer Galeere im Orbit um Merkur gesandt um zwei weitere arkane Kodizes zu erbeuten.


Wie in der vorangegangenen Spionage-Mission muss man diesmal bei den Grineer auf Sensor Regulatoren die ihre Patrouille machen achten und auf magnetische Energie-Türen die den Alarm auslösen können der die Daten-Selbstzerstörung aktiviert.

Während der Mission erwähnt Maroo, dass die Grineer glauben, mit Hilfe der arkanen Kodizes eine Heilung gegen die genetische Degenerierung zu finden, die ja bekanntermaßen wegen des permanenten Klonens entstand. Maroo nimmt aber den Wunsch der Grineer nicht ernst.


Nach erfolgreichem Abschluss der Mission schwärmt Ordis über die perfekte Schrift der arkanan Kodizes. Maroo spottet allerdings darüber dass immer noch keiner weiß, was die arkanen Kodizes sind.


Codex III (Roche, Phobos)Bearbeiten

Der nächste arkane Kodex wurde in der Corpus Station Adrastea auf Jupiter lokalisiert.


Und auch da muss man versuchen die 3 Daten-Kammern zu erreichen, ohne den Alarm auszulösen.


Nach der Mission realisiert Ordis, dass der vollständige arkane Codex eine Art Code ist, der nur von einer Maschine gelesen werden kann. Maroo ergänzt daraufhin, dass sie die arakanen Kodizes von einer Art Maschine in einem Orokin Wrack entnommen hatte, worauf Lotus die Tenno aussendet diese Maschine zu finden.


Die arkane Maschine (Alator, Mars)Bearbeiten

Das Orokin-Portal was zum Orkin Wrack führt wo die arkane Maschine vermutet wird, ist auf dem Grineerpisten Skyresh im Phobosorbit lokalisiert worden.


Da dieser Ort bedauerlicherweise von den Befallenen überrannt wurde, muss sich der Spieler durch diese Feinde bis zum Portal durchkämpfen. Im Orokinwrack angekommen befindet sich die arkane Maschine in einem speziellen Raum mit einem Bedienungspult in der Mitte wo der arkane Kodex hochgeladen werden kann.


Anstelle des Schatzes den Maroo erwartete sendet die arkane Maschine eine Audioübertragung mit folgenden Nachricht:


Alles-Alles ist still.Stumm-stumm und leer ist-ist-ist der Leib des Himmels


Der Spieler wird dann von einem arkanen Boiler und einigen Befallenen angegriffen die zerstört werden müssen. Lotus schließt daraus, dass es nichts mehr im Wrack zu holen gibt und ordnet den Rückzug an.


Als Belohung bekommt der Spieler nach der Mission den Blueprint der Ether-Dolche.


Ordis ist verwirrt, dass der arkane Codex nicht das war, was er erwartet hatte und entschuldigt sich bei Maroo. Trotz der Entäuschung, erklärt Maroo das sie als Freiberufler kleine Ausbeute gewohnt ist und sobald die Grineer keine Bedrohung mehr darstellen sie ihren eigenen Weg geht.


Während der Orkin-Wrack-Mission ist es auch möglich einen Kontaminierten Mod zu erbeuten, vorausgesetzt die Spielergruppe besitzt den richtigen Drachenschlüssel.

MediaBearbeiten

Gestohlene Träume / Briefing (Gesamte Playlist)01:51

Maroo

Gestohlene Träume / Briefing (Gesamte Playlist)

Quests
Das Glast-GambitDas Heulen des KubrowDas Limbo TheoremDas Neue FremdeDer ArchwingDer Innere KriegDer Silberne HainDer Zweite TraumDie Jordas-RegelDie Sande des InarosEinmal ErwachtGestohlene TräumeNatahPatient NullVersteckte NachrichtenVors Preis

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki